Journalistin, Bloggerin, Dozentin

Kurz zusammengefasst – FAQs

Seit 2002 bin ich selbstständig: Ich schreibe für viele Medien und gebe Seminare zu Themen wie Facebook im Detail, Soziale Medien im Journalismus oder Einführung in die Suchmaschinenoptimierung für Journalist*innen. Sie wollen mehr über mich erfahren? Oder über meine aktuellen Aufträge und meine Kunden.

Wer ist Bettina Blaß?

Ich bin freiberufliche Journalistin, Buchautorin, Trainerin und Bloggerin. Zu meiner Vita kommen Sie durch einen Klick.

Welche Themen bearbeitet Bettina Blaß

Verbraucherthemen. Es geht dabei um die privaten Finanzen. Also um Versicherungen, Geldanlage und Immobilien. Aber auch um Digitalthemen. Im Blog Op Jück stehen reise- und Genussthemen mit dem Schwerpunkt auf Köln im Vordergrund.

Was genau macht Bettina Blaß?

Ich schreibe Artikel für Print und Online oder Bücher. Und ich gebe Seminare zu Internetthemen. 

Wer sind die Kund*innen von Bettina Blaß?

Klassische Medien wie Zeitungen und Zeitschriften sind meine Kunden genau so wie Firmen, die Inhalte fürs Content Marketing benötigen. Außerdem Buchverlage und Bildungsträger*innen.

Aktuelle Artikel zu verbraucherjournalistischen Themen

  • Geldanlage mal mutiger. Die Inflation steigt von Monat zu Monat, die Zinsen auf Sparguthaben dagegen nur sehr langsam. Demnach machen Sparer mit klassischen Anlagen keinen Gewinn. Über das Internet gibt es renditestärkere Alternativen. Doch sie sind nicht für jeden geeignet. (Der Freie Zahnarzt 1/2023, Paywall)
  • Rastlos am Big Apple. Empire State oder Chrysler Building, 9/11 Memorial Site oder das Museum of Modern Art – die Sehenswürdigkeiten in New York kennen wir alle, zumindest von Fotos oder aus dem Fernsehen. Schließlich ist der sogenannte Big Apple immer wieder Ort des Geschehens in Filmen und Serien. Ein Städtetrip dorthin lohnt sich trotzdem, denn „in echt“ ist New York noch viel beeindruckender als nur im Film. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kann man bequem und verteilt auf zwei Tage zu Fuß erreichen. (Verbraucherblick 12/2022)
  • Berichten reicht nicht. Dem Thema Nachhaltigkeit gilt viel Aufmerksamkeit. Für das Zukunftsinstitut ist sie ­Megatrend und Wirtschaftsfaktor. Medien berichten über Unternehmen und ­Institutionen vom Museum über Spitzenrestaurants bis zum Skigebiet, die sich darum bemühen, Ressourcen sorgfältiger zu nutzen. Aber handeln Medienhäuser, PR-Agenturen sowie Journalistinnen und Journalisten auch selbst ökologischer oder sogar nachhaltiger? (DJV-NRW Journal, 12/22)
  • Wie Sie jetzt Energie und somit Geld sparen. Durch den Krieg in der Ukraine sind auch in Deutschland Gas und Öl knapp geworden. Das führt zu steigenden Heiz- und Stromkosten für die Bürgerinnen und Bürger. Wer jetzt Energie spart, drückt also seine Ausgaben. Und tut auch noch etwas für die Umwelt. Lesen Sie hier, was möglich ist – und was Sie lieber lassen sollten.
  • Für besonders gute Stücke. Im Schnitt alle drei Minuten erhalten die Wohn­gebäudeversicherer in Deutschland eine Schadensmeldung wegen Feuer, und alle zehn Minuten wird ein Wohnungs­ einbruch gemeldet. All diese Fälle haben gravierende Folgen für die betroffenen Mieter oder Eigentümer. Schlimmstenfalls sind dann wichtige Unterlagen und wertvolle Dinge verbrannt oder verschwunden. Dagegen lässt sich etwas tun: Ein Bank­ schließfach schafft Sicherheit. Der Freie Zahnarzt 12/22 (Paid Content)

Meine Seminare

Einführung ins Online-Publizieren & in SEO, Social Media bei Behörden und Crossemdiales Publizieren sind die Themen, zu denen ich Seminare und Vorträge gebe. Manchmal geht es auch etwas leichter zu, und ich berichte bei einem Travel Slam über eine Reise oder in einem Hotel über mein aktuelles Buch. Sie wollen mehr über meine Seminare erfahren?

Mein Reise- und Genussblog Op jück

Bei Op jück dreht sich viel um Köln - aber nicht alles
Bei Op jück dreht sich viel um Köln – aber nicht alles

Mir ist der Verbraucherjournalismus sehr ans Herz gewachsen. Aber neben diesen Themen gibt es eben auch andere wichtige, und manchmal sogar schönere Dinge. Die haben zumindest in meinem Leben ganz viel mit den Themen Reisen & Genuss zu tun. Darum habe ich 2014 ein neues Blog begonnen, es heißt Op Jück. Das ist kölsch und heißt soviel wie „unterwegs sein“. Und das bin ich tatsächlich sehr, sehr oft. In Köln, Deutschland, Europa und der Welt. Wer meine Tipps zu Reisen und Genuss wünscht, ist hier richtig. Auf Op Jück bin ich übrigens auch für Kooperationen offen.